Liebe Freundinnen und Freunde,

hiermit bewerbe ich mich für einen Platz auf der bündnisgrünen Landesliste für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus 2011.

Ich habe mich in den letzten Jahren u.a. in den Themenfeldern Naturschutz und Netzpolitik sowie in meinem Wahlkreis Marzahn-Hellersdorf engagiert. Gemeinsam mit euch möchte ich die Idee „Eine Stadt für alle“ in die ganze Stadt tragen und in der neuen Legislaturperiode meine Arbeit im Abgeordnetenhaus fortführen.

Mit der Berliner Nachhaltigkeitsstrategie – der lokalen Agenda 21 – hat das Berliner Landesparlament schon 2006 politische Leitlinien beschlossen. Es macht micht wütend, dass der Rot-Rote Senat diese in fast allen Bereichen ignoriert hat. Statt beispielsweise den in der Agenda 21 verankerten Dialog mit der Bürgergesellschaft für die Zukunft Berlins zu nutzen, hat Rot-Rot die engagierten Bürgergesellschaft immer wieder vor den Kopf gestoßen. Ich möchte mich in den nächsten Jahren für einen anderen Regierungstil einsetzen. „Green Governance“ meint für mich das „Regieren mit der Stadt“.

Das Beispiel der jahrelangen Diskussion über ein „freies Wlan für Berlin“ hat deutlich gemacht, das engagierte BerlinerInnen oftmals als ExpertInnen in eigener Sache Politik und Verwaltung helfen können, bestmögliche Umsetzungsstrategien zu finden. Ich möchte daher in den nächste Jahren gemeinsam mit der Berliner Netz-Community an der Umsetzung eines offenen und freien Bürgernetzes arbeiten.

Bei der Arbeit in meinem Wahlkreis werde ich oft mit Politik-verdrossenheit konfrontiert. Die Herausforderungen eines Bezirks am Stadtrand werden oft nur unzureichend vom Senat gehört. Ich werde mich im Parlament und in der BündnisGrünen Fraktion einsetzen, dass die Interessen aller BerlinerInnen Gehör finden.

Ich möchte mit euch daran arbeite noch mehr Menschen in den östlichen Bezirken für bündnisgrüne Politik zu gewinnen. In meinem Wahlkreis – in dem ich groß geworden bin – werde ich die Linkspartei mit ihrem gefühlten Abbonement auf das Direktmandat offensiv heraussfordern. Dabei freue ich mich bei der Listenaufstellung und im kommenden Wahlkampf über eure Unterstützung und einen Besuch in Marzahn-Hellersdorf.

mit stachligen Grüßen

Stefan Ziller

Print Friendly, PDF & Email