Zur Bundestagswahl am 27.September wird auch über das Direktmandat in Marzahn-Hellersdorf entschieden. Auch wir bündnisgrüne und ich als Kandidat werden um dieses kämpfen. Die Berichterstattung der Berliner Woche, die in der Juni-Ausgabe 2009 auf Seite 2 ein „Trio der ernst zu nehmenden Konkurrenten aus den großen Parteien“ konstruiert, motiviert mich weiter um jede Stimme zu werben und die Menschen aus Marzahn-Hellersdorf zu überzeugen, mir ihre Stimme zu geben.

Ich möchte mich im Bundestag für meinen Bezirk sowie eine neue Sozialpolitik jenseits der Schikanen in den Jobcentern und eine wirkliche Friedenspolitik einsetzen. Im Jahr 2006 haben 7.588 WählerInnen (5,2%) ihre Zweitstimme Bündnis 90 / Die Grünen gegeben. Um den Wahlkreis zugewinnen, benötige ich – bei einer ähnlichen Wahlbeteilugung wie 2006 – etwa 35.000 Stimmen. Dies zu schaffen ist eine Herausforderung, aber wer nicht kämpft hat schon verloren! Ich freue mich auf den Wahlkampf und mit deiner Stimme auf die Arbeit im deutschen Bundestag!


Wenn du meinen Wahlkampf und meine Arbeit unterstützen möchtest, schick mir einfach eine Mail oder besuch mich in meinem Büro!

Bisherige Erststimmenergebnisse im Wahlkreis 86 (Marzahn-Hellersdorf) für Bündnis 90 / Die Grünen:

2006: 3,7% (5.372 Stimmen)
2002: 2,6% (3.611 Stimmen)
1998: 2,7% (4.270 Stimmen)

Print Friendly, PDF & Email