Beim Volksentscheid am 27. 4. 2008 können die Berlinerinnen und Berliner die Zukunft ihrer Stadt mitbestimmen. Was soll mit dem Tempelhofer Feld geschehen: VIP-Flughafen oder ein neuer Stadtteil mit Freizeitangeboten, neuen Wohnprojekten, viel Natur und sicheren Arbeitsplätzen für alle?

Das Bündnis für ein flugfreies Tempelhof will, dass

  • Fluglärm, Umwelt- und Sicherheitsrisiken aus der Innenstadt verbannt werden,
  • alle Berlinerinnen und Berliner das Tempelhofer Feld für Naherholung, Sport, Freizeit und Naturerleben nutzen können,
  • der Großteil des 350 Hektar großen Geländes als wertvoller Naturraum und grüne Lunge Berlins gesichert wird und nur die Randbereiche für innovative Gewerbe- und Wohnprojekte genutzt werden,
  • diese vielfältige Nutzung des Flughafengeländes unter intensiver Beteiligung der Berlinerinnen und Berliner realisiert wird,
  • der Flughafen Tempelhof kein Grab für Steuergelder und Flughafen für wenige Privilegierte bleibt,
  • keine Risiken für den Großflughafen BBI und damit Tausende von neuen Arbeitsplätzen entstehen.

Wir bitten alle Berlinerinnen: Gehen Sie zur Abstimmung! Und stimmen Sie beim Volksentscheid zur Nutzung des Tempelhofer Feldes als Verkehrsflughafen mit NEIN!

Print Friendly, PDF & Email